Arbeit neu denken – gemeinsam in eine bessere Zukunft

Arbeit neu denken –  gemeinsam in eine bessere Zukunft

Der Arbeitsmarkt hat im Rahmen der Coronakrise viele Wendungen erlebt, Kurzarbeit, Lock-Down, wirtschaftliche Erholung, Fachkräftemangel.  Gerade für Menschen, welche längere Zeit arbeitslos sind, haben sich die Chancen durch die Pandemie weiterhin verschlechtert. 

Die Wabe gGmbH möchte in ihrem Projekt „Arbeit neu denken“  gemeinsam mit betroffenen Frauen und Menschen über 50 Jahren eine berufliche Perspektive entwickeln.

Im Rahmen des vom Wirtschaftsministerium Baden Württemberg und der Heidehof Stiftung  geförderten Projektes, werden verschiedene Teilprojekte angeboten. Hierzu zählen ein persönliches Coaching, bei welchem die individuelle Beratung  im Vordergrund steht. Ebenso werden gezielt Arbeitsplätze/ Arbeitserprobungen  für Menschen beim ( Wieder-) Eintritt in den Arbeitsmarkt angeboten. Unter dem Motto „Begegnungen schaffen“ gibt es diesen Herbst verschiedene Angebote: So besteht für Menschen mit Sprachbarrieren die Möglichkeit an einem Bildungsangebot teilzunehmen. Im Oktober sind für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen -  Gesundheitsangebote in Kooperation mit Partnern vom Arbeitsmarkt  geplant. Es wird ein digitales Angebot für Frauen in der (Langzeit-)arbeitslosigkeit geben. In einem moderierten Chat, sollen hierbei die Teilnehmerinnen voneinander und miteinander lernen, lachen und chatten. Alle Angebote sind für die Teilnehmenden kostenfrei.  

Weitere Infos:  Wabe gGmbH, Thomas Schuler, Tel: 07681/474 54 58,  E-Mail: thomas.schuler@wabe-waldkirch.de

Die aktuellen Ausschreibungen zum Download. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.